Nächste Touren

Hochtouren anspruchsvoll: Piz Bernina (4049m) Überschreitung via Biancograt - Piz Palü (3900m) Überschreitung (3 Tage)

Von: Mo, Jun 29, 2020 bis: Mi, Jul 1, 2020
No.352
Kosten: CHF 1,475.00

Wir statten den beiden bekanntesten Gipfeln im Berninagebiet einen Besuch ab. Höhepunkt dieser drei Tourentage ist sicher die Besteigung des östlichsten 4000ers der Alpen – des Piz Bernina über den fantastischen Biancograt. Ein Muss für jeden Liebhaber wunderschöner, kombinierter Touren.

Besonderes: Biancograt = Fantastische Himmelsleiter hoch zum Piz Bernina.

HINWEIS: NEUES DATUM. Stimmt nicht mit dem Papierprogramm überein.

 

Programm

1.Tag Wir treffen uns um 14.00 Uhr beim Bahnhof in Pontresina. Mit der Pferdekutsche fahren wir durchs Val Roseg zum Hotel Roseg (1999m). Von hier steigen wir gemütlich zur schön gelegenen Chamanna da Tschierva (2584m) auf, ca. 2 Std.
2.Tag Noch im Schein der Stirnlampe starten wir unsere Traumhochtour auf den Gipfel des Piz Bernina (4049m). Auf Wegspuren, Gletscher und einer klettersteigartigen Passage gelangen wir zur Fuorcla Prievlusa (3426m), ca. 3 Std. Nun öffnet sich ein fantastischer der Blick in Richtung Osten zur Palü Gruppe und der Diavolezza. Nach einer kurzen und anregenden Kletterpassage gelangen zur Himmelsleiter, wie der wunderschöne Biancograt genannt wird. Nach ca. 1.5 Std. stehen wir auf dem Piz d‘Alv (3993m). Nun heisst es nochmals Klettern über den teils ausgesetzten Felsgrat zum Gipfel des Piz Bernina (4049m), ca. 1.5 Std. Der Ausblick vom östlichsten 4000er der Alpen ist schlichtweg atemberaubend. Der Abstieg über die teils ausgesetzten Firn- und Felspassagen des Spallagrats erfordern nochmals Konzentration und Trittsicherheit. Eine kurze Gletscherpassage führt uns schliesslich zum Rifugio Marco e Rosa (3597m), wo wir das italienische Ambiente geniessen, ca. 2.5 Std.
3.Tag Heute steht eine landschaftlich wunderschöne Überschreitung über den Spinasgrat zum West-, Mittel- und anschliessend den Ostgipfel des Piz Palü (3905m) auf dem Programm. Anfangs führt eine eindrückliche Gletscherpassage vorbei an der Bellavista zur Fuorcla Bellavista (3673m), ca. 2.5 Std. Nun begehen wir den einfachen, teils ausgesetzten Felsgrat zum Piz Spinas (3822m), ca. 1.5 Std. Über Firn und Eis gelangen wir schliesslich zum Piz Palü Hauptgipfel (3900m), ca. 0.5 Std. Die Aussicht auf den Piz Bernina mit dem Biancograt ist fantastisch. Der Abstieg führt uns teils luftig zum Piz Palü Ostgipfel (3882m) und über den Pers Gletscher mit seinem imposanten Cambrenabruch zur Fuorcla da Trocat (3017m), ca. 2.5 Std. Auf Wegspuren gelangen wir auf der der Ostseite des Piz Trovat zum Berghaus Diavolezza (2973m), ca. 1 Std. Noch einmal geniessen wir das Panorama und blicken zurück auf unsere absolvierte Traumtour mit dem erhabenen Bernina als Krönung. Fahrt mit der Luftseilbahn ins Tal. Tourabschluss um ca. 15.00 Uhr bei der Talstation der Diavolezza Bergbahnen.

 

 

Allgemeine Informationen

Akklimatisation: Wir empfehlen zu einer besseren Akklimatisation an die Höhe am Vortag oder Vorabend bereits anzureisen und in einem Hotel in Pontresina (1800m), Hotel Roseg Gletscher (1999m) im Roseg Tal oder auf der Diavolezza (2973m) zu übernachten. Bitte das Montanara Büro informieren, falls Sie an einem anderen Ort als dem offiziellen Treffpunkt zur Gruppe stossen.

Top. Karten: LK 1:50'000 Blatt 268 Julierpass

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension in der Chamanna da Tschierva und im Rifugio Marco e Rosa. Lunch müssen Sie selber mitbringen. Der Marschtee ist im Preis inbegriffen und wird in den Berghütten abgegeben.

Versicherung: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls Sie keine eigene Versicherung haben, können wir Ihnen eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Sie erhalten dann mit der Touren Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und Prämienrechnung erfolgt direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer sowie Übernachtung mit Halbpension und Marschtee.
Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch, Reise-, Kutschen- und Bergbahnspesen sowie allfällige Taxi- und Mietmaterialkosten. Falls Sie nicht Mitglied im SAC oder in einem anderen Alpenverein sind, bezahlen Sie auf den Hütten einen Übernachtungsaufpreis von ca. CHF 10.-- pro Nacht.

Hinweis: Für Ihre persönlichen Bedürfnisse in der italienischen Berghütte empfehlen wir ihnen, einen Geldbetrag in Euro mitzunehmen.

 

Benötigte Ausrüstung

  • 1 Teleskop Wanderstock *
  • Bergschuhe (steigeisenfest)
  • Gamaschen
  • Anseilgurt mit 1 HMS - Karabiner *
  • Steigeisen (angepasst und mit Antisnow!) *
  • Eispickel *
  • Kletterhelm *
  • Rucksack
  • Übliche warme Tourenbekleidung für das Hochgebirge (Mehrschichtenprizip)
  • Wetterschutz Jacke (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Wetterschutz Hose (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Jacke oder Fleece (zB. Softshell Jacke / atmungsaktiv)
  • Warme Mütze
  • Stirnband / Buff
  • Sonnenhut
  • Dünne Handschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Thermounterwäsche (zB. Merino Unterwäsche)
  • Wandersocken (2 Paar)
  • Reservewäsche (wenig)
  • Toilettenartikel
  • Evtl. persönliche Medikamente
  • Sonnencrème, Lippenschutz
  • Gletscherbrille
  • Zwischenverpflegung
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche für Marschtee (wenn möglich Thermos)
  • Gute Stirnlampe mit vollen Batterien
  • Hüttenschlafsack (Empfehlung: Seide)
  • Ohropax
  • Kleine Apotheke (Heftpflaster, elast. Binde etc.)
  • SAC- oder Alpenvereinsausweis (sofern Mitglied)
  • Halbtax-Abonnement oder GA (sofern vorhanden)
  • Geld für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Euro für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Pass oder Identitätskarte
  • Evtl. Fotoapparat

Die mit einem Stern* gekennzeichneten Ausrüstungsgegenstände können bei uns gemietet werden.

Anseilgurt, Steigeisen, Eispickel und Kletterhelm können Sie bei uns mieten.

Mietpreise: Anseilgurt CHF 20.--, Steigeisen CHF 25.--, Eispickel CHF 20.--, Kletterhelm CHF 20.--

Bitte bestellen Sie Ihr Mietmaterial bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara.
Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch

Der Bergführer wird Ihnen das bestellte Mietmaterial zum Treffpunkt mitbringen. Die Mietkosten können am Ende des Kurses bar beim Bergführer bezahlt werden.

  • Teilnehmer
  • Anforderung ●●●
  • Kondition: 8 H+ pro Tag/Etappe
  • Teilnehmer: 2
  • Bergführer: Osi Tschümperlin
  • Übernachtung: Chamanna da Tschierva, Rifugio Marco e Rosa
  • Weiterempfehlen
 

Touren

 

Anforderungen

●●●

Technisch anspruchsvoll

Diese Touren sind technisch anspruchsvoll. Das heisst: Das Gelände auf diesen Touren ist steil. Es gilt lange steile Stellen im Firn und Eis zu überwinden. Felspassagen über Steilstufen und exponierte Grate, bis zum IV. Schwierigkeitsgrad sind zu bewältigen. Wir erwarten von den Teilnehmern Erfahrung im Steigeisengehen, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie Kletterkenntnisse (III. Schwierigkeitsgrad im Nachstieg mit Bergschuhen). Kondition für Aufstiege bis zu 6 Stunden sowie Tagesetappen bis 8.5 Stunden sind ebenfalls Voraussetzung.