Nächste Touren

Hochtouren anspruchsvoll plus: Dent Blanche (4357m) – Ein rassiger Zahn (3 Tage)

Von: Do, Aug 4, 2022 bis: Sa, Aug 6, 2022
No.356
Kosten: CHF 1,475.00

Einer der markantesten Viertausender in den Walliseralpen steht auf dem Programm. Der Gipfel bietet uns herrliche Kletterei im bestem Fels und atemberaubende Tiefblicke in einer hochalpinen Umgebung. So macht Bergsteigen doch richtig Spass! Ein anspruchsvolles Unternehmen für erfahrene und konditionell starke Bergsteiger.

Besonderes: Eindrücklicher 4000er Gipfel mit Traumpanorama. Schöne kombinierte Grattour. Max. 2 Gäste pro Bergführer = plus an Sicherheit und Komfort.

 

Programm

1.Tag
Wir treffen uns um 08.35 Uhr beim Bahnhof in Sion/VS. Gemeinsam fahren wir im Auto des Bergführers ins wildromantische Val d’Hérens bis nach Les Haudères. Von dort fährt uns ein Postauto nach Ferpècle (1828m). Nun folgt der abwechslungsreiche jedoch lange Aufstieg via Bricola (2415m) zur heimeligen und vor kurzem dezent erweiterten Cabane de la Dent Blanche (3507m), ca. 5 Std.Langer Aufstieg via Bricola (2415m) zur heimeligen und vor kurzem dezent erweiterten Cabane de la Dent Blanche (3507m), ca. 5 Std.
2.Tag Noch im Schein der Stirnlampe starten wir unsere Traumtour auf die Dent Blanche (4357m). Unsere Bergfahrt führt über den Südgrat auf den imposanten Berg. Die abwechslungsreiche kombinierte Grattour bietet meist herrliche Kletterei im bestem Gneis. Aufstieg ca. 4.5 - 5.5 Std. Der Aus- und Tiefblick vom Gipfel dieses markanten Viertausenders ist grandios. Abstieg über die bereits bekannte Route zurück zur Cabane de la Dent Blanche, ca. 4.5 Std. Dort lassen wir es uns gut gehen und können auf einen hoffentlich erfolgreichen Gipfelerfolg anstossen. Wir übernachten noch einmal in der Cabane de la Dent Blanche und geniessen die wunderschöne Aussicht.
3.Tag Nach dem Frühstück machen wir uns auf den bekannten Weg und vernichten die 1700 Höhenmeter hinunter nach Ferpècle (1828m). Fahrt mit dem Postauto nach Les Haudères. Anschliessend mit dem Auto nach Sion wo wir diese eindrückliche 4000er Tour um ca. 14.00 Uhr beim Bahnhof abschliessen.

Option: Es besteht die Möglichkeit am dritten Tag noch die Tête Blanche (3707m) zu besteigen und dann via Col du Bertol mit einer Rast im Adlerhorst der Cabane de Bertol nach Arolla (2009m) abzusteigen.

 

 

Allgemeine Informationen

Top. Karten: LK 1:50'000 Blatt 283 Arolla

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension in der Cabane de la Dent Blanche SAC. Die Zwischenverpflegung für die Touren musst du selbst mitbringen. Der Marschtee ist im Preis inbegriffen und wird in der Berghütte abgegeben.

Versicherungen: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls du keine eigene Versicherung hast, können wir dir eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Du erhälst dann mit der Touren Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und die Prämienrechnung erfolgen direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer sowie Übernachtung mit Halbpension und Marschtee in der Berghütte.

Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch und Reisespesen sowie Mietmaterial. Falls du Nichtmitglied im SAC oder in einem anderen Alpenverein ohne Gegenrecht bist, bezahlst du auf der Berghütte einen Übernachtungsaufpreis von ca. CHF 17.-- pro Nacht. Mitfahrkosten Sion – Ferpècle retour beträgt ca. CHF 50.-- pro Person.

 

Benötigte Ausrüstung

  • 1 Teleskop Wanderstock *
  • Bergschuhe (steigeisenfest)
  • Gamaschen
  • Anseilgurt mit 1 HMS - Karabiner *
  • Steigeisen (angepasst und mit Antisnow!) *
  • Eispickel *
  • Kletterhelm *
  • Rucksack
  • Übliche warme Tourenbekleidung für das Hochgebirge (Mehrschichtenprizip)
  • Wetterschutz Jacke (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Wetterschutz Hose (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Jacke oder Fleece (zB. Softshell Jacke / atmungsaktiv)
  • Warme Mütze
  • Stirnband / Buff
  • Sonnenhut
  • Dünne Handschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Thermounterwäsche (zB. Merino Unterwäsche)
  • Wandersocken (2 Paar)
  • Reservewäsche (wenig)
  • Toilettenartikel
  • Evtl. persönliche Medikamente
  • Sonnencrème, Lippenschutz
  • Gletscherbrille
  • Zwischenverpflegung
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche für Marschtee (wenn möglich Thermos)
  • Gute Stirnlampe mit vollen Batterien
  • Hüttenschlafsack (Empfehlung: Seide)
  • Ohropax
  • Kleine Apotheke (Heftpflaster, elast. Binde etc.)
  • SAC- oder Alpenvereinsausweis (sofern Mitglied)
  • Halbtax-Abonnement oder GA (sofern vorhanden)
  • Geld für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Evtl. Fotoapparat

Die mit einem Stern* gekennzeichneten Ausrüstungsgegenstände können bei uns gemietet werden.

Anseilgurt, Steigeisen, Eispickel und Kletterhelm kannst du bei uns mieten.

Mietpreise: Anseilgurt CHF 20.--, Steigeisen CHF 25.--, Eispickel CHF 20.--, Kletterhelm CHF 20.--

Bitte bestelle dein Mietmaterial gleich bei der Anmeldung oder bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara. Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch

Der Bergführer wird das bestellte Mietmaterial zum Treffpunkt mitbringen. Die Mietkosten können am Ende der Tour, bar dem Bergführer bezahlt werden.

  • Teilnehmer
  • Anforderung ●●●●
  • Kondition: 8 H+ pro Tag/Etappe
  • Teilnehmer: 2
  • Übernachtung: Cabane de la Dent Blanche
  • Weiterempfehlen
 

Touren

 

Anforderungen

●●●●

Technisch sehr anspruchsvoll

Diese Touren sind technisch anspruchsvoll plus. Das heisst: Das Gelände auf diesen Touren ist steil. Es gilt kurze steile Stellen im Firn und Eis sind überwinden. Felspassagen über Steilstufen und exponierte Grate, bis zum IV. Schwierigkeitsgrad sind vorhanden. Wir erwarten von den Teilnehmern Erfahrung im Steigeisengehen, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie Kletterkenntnisse (IV. Schwierigkeitsgrad im Nachstieg mit Bergschuhen). Kondition für Aufstiege bis 1700 Höhenmeter und ca. 6 Stunden sowie Tagesetappen bis ca. 10 Stunden sind Voraussetzung.