Nächste Touren

Hochtouren anspruchsvoll plus: Pollux (4089m) – Breithorn Traverse (2 Tage)

Von: Fr, Jul 29, 2022 bis: Sa, Jul 30, 2022
No.355
Kosten: CHF 1,800.00

Vom Klein Matterhorn aus erklimmen wir am ersten Tag den Pollux und am zweiten Tag steht eine grossar-tige Überschreitung - die Breithorn Traversierung - auf dem Programm. Gespickt sind diese kombinierten Touren mit rassiger Kletterei in gutem Fels, schmalen Firngraten in einer einzigartigen Hochgebirgswelt. Ein exklusives Erlebnis für versierte und erfahrene Bergsteiger.

Besonderes: Eine der schönsten kombinerten Grattouren im Wallis mit mehreren 4000ern. Nur 1 Gast pro Bergführer = plus an Sicherheit und Komfort.

 

Programm

1.Tag
Wir treffen uns um 10.20 Uhr bei der Talstation der Gondelbahn Zermatt-Furi/VS. Mit den Bergbahnen schweben wir gemütlich hoch zum Klein Matterhorn (3817m). Anschliessend queren wir entlang den Südhängen von Breithorn, Roccia Nero zum Fusse des Pollux, ca. 2 Std. Wir besteigen den abwechslungsreiche 4000er Gipfel über den kombinierten Südwestgrat. Nach ca. 1.5 Std. stehen wir auf dem Pollux (4089m) und geniessen die prächtige Aussicht. Nach einer willkommenen Rast steigen wir über die bekannte Route ab zum Wandfuss. Zum Abschluss führt uns nochmals eine Gletscherpasssage zum gemütlichen Rifugio Guide Val d'Ayas (3425m), ca. 1 Std.
2.Tag Heute steht eine wunderschöne, hochalpine Hochtour auf dem Programm. Noch im Schein der Stirnlampe laufen wir vorbei am Pollux in Richtung Schwarztor (3726m), ca. 1 Std. Nun geht es steil im Firn und Fels zum Bivacco Rossi e Volante und weiter einen steilen Firnhang hoch zum ersten Gipfel – zur Roccia Nera (4074m), ca. 1.5 Std. Wir geniessen die einzigartige Stimmung beim Anbruch des Tages mit dem Sonnen-aufgang im Osten. Nun folgen wir dem teils luftigen Schnee- und Felsgrat auf den Gendarm (4106m), ca. 0.5 Std. Über eine exponierte Kante seilen wir uns auf den Schneegrat ab, ca. 0.5 Std. Der Tiefblick hinunter auf den Gornergletscher ist imposant. Nach einer kurzen Passage im Firn klettern wir auf einen weiteren Gipfel, den Breithornzwilling (4138m), ca. 0.75 Std. Nun heisst es wiederum abseilen. Wenig später stehen wir am Fusse der Steilstufe, ca. 0.5 Std. Wir folgen einmal mehr dem schmalen Firngrat und steigen leicht in Rich-tung Breithorn Fenster ab (4020m), ca. 0.5 Std. Nun stehen wir nochmals vor einer eindrücklichen Felsbarrie-re. In schöner, teils luftiger Kletterei in prächtigem und festen Fels klettern wir auf den Breithorn Ostgipfel (4142m), ca. 1.5 Std. Zum Abschluss dieser exklusiven und rassigen Überschreitung, folgen wir dem Firngrat bis zum Breithorn Westgipfel (4163m), ca. 0.75 Std. Der Blick zurück auf die heutige Tour ist beeindruckend und man darf zu Recht stolz sein auf das Geleistete. Letzter Abstieg auf der ausgetretenen Spur zurück zum Klein Matterhorn (3817m). Müde und mit vielen Eindrücken von der Tour schweben wir mit den Bergbahnen hinunter ins Mattertal nach Zermatt, wo wir diese erlebnisreichen Tourentage um ca. 18.00 Uhr beim Bahnhof abschliessen

 

 

Allgemeine Informationen

Akklimatisation: Wir empfehlen zu einer besseren Akklimatisation an die Höhe am Vortag oder Vorabend bereits anzureisen und in einem Hotel in Zermatt (1600m), auf dem Furi (1900m), beim Schwarzsee (2600m) oder gar in der Gandegghütte (3030m) zu übernachten. Bitte das Montanara Büro informieren, falls du an einem anderen Ort als dem offiziellen Treffpunkt den Bergführer triffst.

Top.Karten: LK 1:50'000 Blatt 284 Mischabel

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension im Guide Val d'Ayas. Die Zwischenverpflegung für die Touren musst du selbst mitbringen. Marschtee ist im Preis inbegriffen und wird in den Berghütten abgegeben.

Versicherungen: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls du keine eigene Versicherung hast, können wir dir eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Du erhälst dann mit der Touren Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und die Prämienrechnung erfolgen direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer sowie Übernachtung mit Halbpension und Marschtee im Berghütte.

Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch und Reise-, Bergbahn- und allfällige Taxikosten und Mietmaterial. Falls du Nicht-mitglied im SAC oder in einem anderen Alpenverein ohne Gegenrecht bist, bezahlst du auf der Berghütte einen Übernachtungsaufpreis von ca. EUR 15.-- pro Nacht.

Hinweis: Für die persönlichen Bedürfnisse auf der italienischen Hütte empfehlen wir dir, einen Betrag in Euro mitzunehmen.

 

Benötigte Ausrüstung

  • 1 Teleskop Wanderstock *
  • Bergschuhe (steigeisenfest)
  • Gamaschen
  • Anseilgurt mit 1 HMS - Karabiner *
  • Steigeisen (angepasst und mit Antisnow!) *
  • Eispickel *
  • Kletterhelm *
  • Rucksack
  • Übliche warme Tourenbekleidung für das Hochgebirge (Mehrschichtenprizip)
  • Wetterschutz Jacke (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Wetterschutz Hose (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Jacke oder Fleece (zB. Softshell Jacke / atmungsaktiv)
  • Warme Mütze
  • Stirnband / Buff
  • Sonnenhut
  • Dünne Handschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Thermounterwäsche (zB. Merino Unterwäsche)
  • Wandersocken (2 Paar)
  • Reservewäsche (wenig)
  • Toilettenartikel
  • Evtl. persönliche Medikamente
  • Sonnencrème, Lippenschutz
  • Gletscherbrille
  • Zwischenverpflegung
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche für Marschtee (wenn möglich Thermos)
  • Gute Stirnlampe mit vollen Batterien
  • Hüttenschlafsack (Empfehlung: Seide)
  • Ohropax
  • Kleine Apotheke (Heftpflaster, elast. Binde etc.)
  • SAC- oder Alpenvereinsausweis (sofern Mitglied)
  • Halbtax-Abonnement oder GA (sofern vorhanden)
  • Geld für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Euro für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Pass oder Identitätskarte
  • Evtl. Fotoapparat

Die mit einem Stern* gekennzeichneten Ausrüstungsgegenstände können bei uns gemietet werden.

Anseilgurt, Steigeisen, Eispickel und Kletterhelm kannst du bei uns mieten.

Mietpreise: Anseilgurt CHF 15.--, Steigeisen CHF 20.--, Eispickel CHF 15.--, Kletterhelm CHF 15.--

Bitte bestelle ein Mietmaterial gleich bei der Anmeldung oder bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara. Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch

Der Bergführer wird das bestellte Mietmaterial zum Treffpunkt mitbringen. Die Mietkosten können am Ende der Tour, bar dem Bergführer bezahlt werden.

  • Teilnehmer
  • Anforderung ●●●●
  • Kondition: 8 H+ pro Tag/Etappe
  • Teilnehmer: 1
  • Übernachtung: Rifugio Guide Val d'Ayas
  • Weiterempfehlen
 

Touren

 

Anforderungen

●●●●

Technisch sehr anspruchsvoll

Diese Tour ist technisch anspruchsvoll plus. Das heisst: Das Gelände auf diesen Touren ist vorwiegend steil. Es gilt längere steile Stellen und exponierte Grate im Firn und Eis zu überwinden. Felspassagen, über eben-falls exponierte Grate, bis zum III. Schwierigkeitsgrad sind vorhanden. Wir erwarten von den Teilnehmer Erfahrung im Steigeisengehen, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie Kletterkenntnisse (III. Schwierigkeitsgrad im Nachstieg mit Bergschuhen). Kondition für Aufstiege bis 1400 Höhenmeter und ca. 7 Stunden sowie Tagesetappen bis 9 Stunden ist Voraussetzung.