Nächste Touren

Hochtouren einfach bis mittel: Oberalpstock (3328m) (2 Tage)

Von: Fr, Aug 6, 2021 bis: Sa, Aug 7, 2021
No.306
Kosten: CHF 650.00

Unsere Zweitagestour führt in eine reizvolle und abgeschiedene Gebirgsregion zwischen Graubünden und Uri. Vom Gipfel des Oberalpstocks geniessen wir ein einmalig schönes Panorama auf weite Teile der Alpen. Komm mit uns mit und entdecke diese wunderschöne Gegend!

Besonderes: Faszinierende Gletscherwelt. Gemütliche Hütte.

NEUES DATUM!

 

Programm

1.Tag Wir treffen uns um 11.30 Uhr bei der Bahnstation Acla da Funtauna/GR (852m) nahe Disentis/Mustér. Nach der Begrüssung durch den Bergführer wandern wir zur Talstation der Bergbahnen Disentis 3000. Gemütlich schweben wir mit der Luftseilbahn hoch nach Ciaschavedra (1861m). Unsere aussichtsreiche Wanderung führt uns via Lag Serein (2072m) hoch zum mit Ketten entschärften Brunnipass (2739m), ca. 3.5 Std. Der Blick öffnet sich nun auf die markante Gletscherfläche des Brunnifirns. Der nordseitige Abstieg ist ebenfalls mit Ketten abgesichert. Nach der kurzen Gletscherpassage erreichen wir schliesslich die wunderschön gelegene Camona da Cavardiras (2652m), ca. 0.75 Std.
2.Tag

Heute steht die lohnende Tour auf den markanten Oberalpstock (3328m) auf dem Programm. Wir steigen noch vor Sonnenaufgang über den anfangs ebenen, dann steiler werdenden Brunnifirn hoch zur Fuorcla da Strem Sura (3112m), ca. 2.5 Std. Mittels einer kurzen jedoch steilen Schneeflanke erreichen wir den Gipfelbereich. Über Steinblöcke und Schneefelder gelangen wir schliesslich auf den höchsten Punkt unserer Tour – den Gipfel des Oberalpstocks (3328m), ca. 0.5 Std. Von diesem schönen Aussichtsberg geniessen wir eine fantastische Aussicht auf weite Teile der Alpen bis ins Mittelland. Nach einer Pause machen wir uns auf dem bekannten Weg auf den Abstieg. Wir wandern auf dem Brunnifirn bis unweit der Fuorcla da Cavardiras, wo wir ins Brunnital abbiegen, ca. 1.5 Std. Das wildromantische Tal führt uns nach Hinterbalm (1817m). ca. 2.25 Std. In der gleichnamigen Hütte erfrischen wir uns für den letzten Teil unseres Abstiegs. Anschliessend wandern wir hinunter nach Guferen (1270m), ca. 1.5 Std. Von hier fahren wir mit dem Alpentaxi (nicht im Tourpreis enthalten) bis zur Talstation der Luftseilbahn Golzern (832m) bei Bristen. Tourabschluss dieser mit Sicherheit faszinierenden Gletschertour um ca. 16.30 Uhr bei der Golzern Seilbahn.

 

Option: Es besteht die Möglichkeit in der Hinterbalmhütte noch eine Nacht zu verbringen (nicht im Tourpreis inbegriffen) und am nächsten Tag selbstständig ins Maderanertal nach Bristen abzusteigen. Bitte diesen Wunsch frühzeitig dem Montanara Büropersonal mitteilen, damit ein Platz in der Hütte reserviert werden kann.

 

 

Allgemeine Informationen

Top. Karten: LK 1:50'000 Blatt 245 Disentis/Mustér

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension in der Camona da Cavardiras SAC. Die Zwischenverpflegung für die Touren bringst du selbst mit. Der Marschtee ist im Preis inbegriffen und wird in der Berghütte abgegeben.

Versicherung: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls du keine eigene Versicherung hast, können wir dir eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Du erhälst dann mit der Touren-Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und Prämienrechnung erfolgen direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer sowie Übernachtung mit Halbpension und Marschtee in der Berghütte.

Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch sowie Reise-, Bergbahnen- und Taxikosten, sowie Mietmaterial. Falls du Nichtmitglied im SAC oder in einem anderen Alpenverein ohne Gegenrecht bist, bezahlst du auf der Berghütte einen Übernachtungsaufpreis von ca. CHF 10.-- pro Nacht.

 

Benötigte Ausrüstung

  • Teleskop Wanderstöcke *
  • Bergschuhe (steigeisenfest)
  • Gamaschen
  • Anseilgurt mit 1 HMS - Karabiner *
  • Steigeisen (angepasst und mit Antisnow!) *
  • Kletterhelm *
  • Rucksack
  • Übliche warme Tourenbekleidung für das Hochgebirge (Mehrschichtenprizip)
  • Wetterschutz Jacke (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Wetterschutz Hose (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Jacke oder Fleece (zB. Softshell Jacke / atmungsaktiv)
  • Warme Mütze
  • Stirnband / Buff
  • Sonnenhut
  • Dünne Handschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Thermounterwäsche (zB. Merino Unterwäsche)
  • Wandersocken (2 Paar)
  • Reservewäsche (wenig)
  • Toilettenartikel
  • Evtl. persönliche Medikamente
  • Sonnencrème, Lippenschutz
  • Gletscherbrille
  • Zwischenverpflegung
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche für Marschtee (wenn möglich Thermos)
  • Gute Stirnlampe mit vollen Batterien
  • Hüttenschlafsack (Empfehlung: Seide)
  • Ohropax
  • Kleine Apotheke (Heftpflaster, elast. Binde etc.)
  • SAC- oder Alpenvereinsausweis (sofern Mitglied)
  • Halbtax-Abonnement oder GA (sofern vorhanden)
  • Geld für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Evtl. Fotoapparat

Die mit einem Stern* gekennzeichneten Ausrüstungsgegenstände können bei uns gemietet werden.

Anseilgurt, Steigeisen, Eispickel und Kletterhelm kannst du bei uns mieten.

Mietpreise: Anseilgurt CHF 15.--, Steigeisen CH 20.--, Eispickel CH 15.--, Kletterhelm CHF 15.--

Bitte bestelle dein Mietmaterial bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara.
Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch

Der Bergführer wird das bestellte Mietmaterial zum Treffpunkt mitbringen. Die Mietkosten können am Ende der
Tour, bar dem Bergführer bezahlt werden.

  • Anforderung ●●
  • Kondition: 8 H+ pro Tag/Etappe
  • Teilnehmer: 3-4
  • Übernachtung: Camona da Cavardiras
  • Weiterempfehlen
 

Touren

 

Anforderungen

●●

Technisch mittel

Diese Touren sind technisch einfach. Das heisst: Das Gelände auf diesen Touren ist vorwiegend mittelsteil. Kurze steile Stellen im Firn und Eis sind zu überwinden. Einfache, längere, gut gestufte Felspassa-gen bis zum II. Schwierigkeitsgrad sind möglich. Wir erwarten vom Teilnehmer etwas Erfahrung im Steigeisengehen, elementare Kletterkenntnisse, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Kondition für Aufstiege bis 900 Höhenmeter und ca. 4 Stunden sowie Tagesetappen bis 11 Stunden ist Voraussetzung.