Hochtouren ansp./plus

Hochtouren anspruchsvoll plus: Castor (4223m) - Liskamm (4478m/4527m) Überschreitung – Signalkuppe (4554m) – Zumsteinspitze (4563m) – Dufourspitze (4634m) (3 Tage)

Von: Mi, Jul 15, 2020 bis: Fr, Jul 17, 2020
No.356
Kosten: CHF 2,650.00

Vom Klein Matterhorn aus traversieren wir sechs grossartigste 4000er Gipfel in der Monte Rosa - Gruppe. Ein einmaliges und exklusives Erlebnis ist mit Sicherheit die Überschreitung des Liskamms vom Westen nach Osten. Ein anspruchsvolles Unternehmen für sehr gut trainierte und erfahrene Bergsteiger.

Besonderes: Exklusive Liskamm Überschreitung in Kombination mit dem höchsten Gipfel der Schweiz. Nur 1 Gast pro BF.

 

Programm

1.Tag
Wir treffen uns um 08.20 Uhr bei der Talstation der Gondelbahn Zermatt-Furi/VS. Mit der Gondel- und Luftseilbahn schweben wir zum Klein Matterhorn (3817m). Wir wandern entlang den Südhängen von Breithorn, Roccia Nero und Pollux vorbei und steigen dann über die imposante Westflanke hoch zum Gipfel des Castor (4223m), ca. 4 Std. Via das Felikjoch (4087m) steigen wir ab zum Rifugio Quintino Sella (3585m).
2.Tag Wunderschöne, hochalpine Hochtour über das Felikjoch (4087m) und die darauffolgende Firnflanke zum Liskamm Westgipfel (4479m), ca. 3.5 Std. Die abwechslungsreiche, teils exponierte Überschreitung im Fels und Firn führt zum Liskamm Ostgipfel (4527m), ca. 1.5 Std. und weiter hinunter zum Lisjoch (4151m). Der Schlussaufstieg führt uns direkt zur Capanna Regina Margherita, die erhaben auf der Signalkuppe (4554m) thront, ca. 3 Std.
3.Tag Über den Colle Gnifetti (4452m) besteigen wir die Zumsteinspitze (4563m), ca. 0.5 Std. Ein kurzer Abstieg auf einem Firngrat zum Grenzsattel und dann ein schöner Aufstieg über den SE-Grat bringt uns auf den höchsten Punkt der Schweiz, die Dufourspitze (4634m), ca. 2.5 Std. Nach dem Genuss der grandiosen Aussicht, langer Abstieg über den Westgrat, Satteltole und den Monte Rosa Gletscher zur neuen Monte Rosa Hütte (2883m), ca. 4 Std. Nach einer verdienten Rast geht es weiter bis zur Bahnstation Rotenboden (2815m), ca. 3 Std. Mit der Gornergratbahn fahren wir hinunter nach Zermatt und beschliessen um ca. 18.00 Uhr diese drei rassigen Tourentage.

 

 

Allgemeine Informationen

Top. Karten: LK 1:50'000 Blatt 284 Mischabel

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension im Rifugio Quintino Sella und in der Capanna Regina Margherita. Die Zwischenverpflegung für die Touren müssen Sie selber mitbringen. Marschtee ist im Preis inbegriffen und wird in den Berghütten abgegeben.

Versicherungen: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls Sie keine eigene Versicherung haben, können wir Ihnen eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Sie erhalten dann mit der Touren Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und Prämienrechnung erfolgt direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer, Übernachtung mit Halbpension und Marschtee in den Berghütten.
Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch und Reise-, Bergbahn- und allfällige Taxikosten. Wenn Sie Nichtmitglied im SAC oder in einem anderen Alpenverein ohne Gegenrecht sind, bezahlen Sie auf den Hütten einen Übernach-tungsaufpreis von ca. CHF 10.-- pro Nacht.

Hinweis: Für die persönlichen Bedürfnisse auf den italienischen Hütten empfehlen wir ihnen, einen Betrag in Euro mitzunehmen.

 

Benötigte Ausrüstung

  • 1 Teleskop Wanderstock *
  • Bergschuhe (steigeisenfest)
  • Gamaschen
  • Anseilgurt mit 1 HMS - Karabiner *
  • Steigeisen (angepasst und mit Antisnow!) *
  • Eispickel *
  • Kletterhelm *
  • Rucksack
  • Übliche warme Tourenbekleidung für das Hochgebirge (Mehrschichtenprizip)
  • Wetterschutz Jacke (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Wetterschutz Hose (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Jacke oder Fleece (zB. Softshell Jacke / atmungsaktiv)
  • Warme Mütze
  • Stirnband / Buff
  • Sonnenhut
  • Dünne Handschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Thermounterwäsche (zB. Merino Unterwäsche)
  • Wandersocken (2 Paar)
  • Reservewäsche (wenig)
  • Toilettenartikel
  • Evtl. persönliche Medikamente
  • Sonnencrème, Lippenschutz
  • Gletscherbrille
  • Zwischenverpflegung
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche für Marschtee (wenn möglich Thermos)
  • Gute Stirnlampe mit vollen Batterien
  • Hüttenschlafsack (Empfehlung: Seide)
  • Ohropax
  • Kleine Apotheke (Heftpflaster, elast. Binde etc.)
  • SAC- oder Alpenvereinsausweis (sofern Mitglied)
  • Halbtax-Abonnement oder GA (sofern vorhanden)
  • Geld für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Euro für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Pass oder Identitätskarte
  • Evtl. Fotoapparat

Die mit einem Stern* gekennzeichneten Ausrüstungsgegenstände können bei uns gemietet werden.

Anseilgurt, Steigeisen, Eispickel und Kletterhelm können Sie bei uns mieten.

Mietpreise: Anseilgurt CHF 20.--, Steigeisen CHF 25.--, Eispickel CHF 20.--, Kletterhelm CHF 20.--

Bitte bestellen Sie Ihr Mietmaterial gleich bei der Anmeldung oder bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara. Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch

Der Bergführer wird Ihnen das bestellte Mietmaterial zum Treffpunkt mitbringen. Die Mietkosten können am Ende des Kurses bar beim Bergführer bezahlt werden.

  • Teilnehmer
  • Anforderung ●●●●
  • Kondition: 8 H+ pro Tag/Etappe
  • Teilnehmer: 1
  • Übernachtung: Rifugio Quintino Sella, Capanna Regina Margherita
  • Weiterempfehlen
 

Touren

 

Anforderungen

●●●●

Technisch sehr anspruchsvoll

Diese Touren sind technisch anspruchsvoll. Das heisst: Das Gelände auf diesen Touren ist vorwiegend steil. Es gilt längere steile Stellen im Firn und Eis zu überwinden. Felspassagen über teilweise exponierte Grate, bis zum III. Schwierigkeitsgrad sind möglich. Wir erwarten von den Teilnehmer Erfahrung im Steigeisengehen, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie Kletterkenntnisse (III. Schwierigkeitsgrad im Nachstieg mit Bergschuhen). Kondition für Aufstiege bis zu 7 Stunden und Tagesetappen bis 10 Stunden sind Voraussetzung.