Skitouren einfach-mittel

Josefstag: Skitouren mittel Einsame Skitouren im Etzlital (3 Tage)

Von: Fr, Mrz 19, 2021 bis: So, Mrz 21, 2021
No.160
Kosten: CHF 795.00

Sie liegt einsam und etwas versteckt zuhinterst des wildromantischen Etzlitals - die Etzlihütte. Das Gebiet um die Hütte bietet uns rassige Skitourenziele mit grandiosen Aussichten auf die Urner- und Bündner Alpen. Entdecke mit uns dieses ruhige Tourengebiet im Grenzgebiet Uri/Graubünden.

Besonderes: Abgeschiedenes Tourengebiet. Lohnende Skitouren.

 

Programm

Josefstag, 19. März 2021 Wir treffen uns um 09.35 Uhr beim Bahnhof in Rueras/GR (1450m) in der oberen Surselva. Gleich neben dem Bahnhof kleben wir die Felle auf und steigen durch das langgezogene Val Milà hoch zum Chrützlistock (2709m), ca. 4 Std. Nach einer Gipfelrast und dem Genuss der schönen Aussicht, fahren wir via Mittelplatten (2471m), nordseitig hinunter ins Etzlital nach Müllersmatt (1990m), ca. 1.5 Std. Ein kurzer Gegenanstieg führt uns schliesslich zur gemütlichen Etzlihütte (2051m), ca. 0.25 Std.
Samstag, 20. März 2021 AHeute steht eine rassige Skitour auf den Piz Giuv (3096m) auf dem Programm. Wir starten anfangs im flächeren Gelände, welches sich je näher wir zum Gipfel aufsteigen, steiler wird, ca. 3 Std. Vom Skidepot steigen wir mit Steigeisen an den Füssen auf den lohnenden Aussichtsgipfel, ca. 0.5 Std. Wunderschöne nordseitige Abfahrt über die Aufstiegsroute und kurzer Gegenaufstieg zurück zur Etzlihütte (2051m), ca. 1.5 Std.
Sonntag, 21. März 2021 Unsere Abschluss Skitour führt uns auf den Pörtlizwächten (2815m). Gemächlich gelangen wir via Felleli und Spillaui zur Pörtlilücke (2505m), ca. 2 Std. Nun biegen wir gegen Norden ab und steigen zum Pörtlizwächten (2815m) hoch, ca. 1 Std. Nach einer willkommenen Rast steht eine lange Abfahrt entweder via Pörtlilücke ins Fellital Richtung Gurtnellen (730m) oder ins Etzlital nach Bristen (834m) zur Auswahl. Tourende um ca. 14.00 Uhr bei der Bushaltestelle Fellital oder bei der Talstation der Luftseilbahn Golzern.

 

 

Allgemeine Informationen

Top. Karten: LK 1:50'000 Blatt 256 S Disentis/Mustér

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension in der Etzlihütte SAC. Die Zwischenverpflegung für die Touren bringst du selbst mit. Der Marschtee ist im Preis inbegriffen und wird in der Berghütte abgegeben.

Versicherungen: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diesen Kurs obligatorisch. Falls du keine eigene Versicherung hast, können wir dir eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Du erhältst dann mit der Kurs-Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und Prämienrechnung erfolgen direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer sowie Übernachtung mit Halbpension und Marschtee in der Berghütte.

Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch und sämtliche Reise- und allfällige Taxikosten sowie Mietmaterial. Falls du Nicht-Mitglied einer SAC Sektion oder eines Alpenvereins ohne Gegenrecht bist, bezahlst du in der Berghütte einen Übernachtungsaufpreis von ca. CHF 10.-- pro Nacht.

 

Benötigte Ausrüstung

  • Tourenski (gut präpariert / gewachst) *
  • Klebefelle *
  • Harscheisen *
  • Skitourenskischuhe
  • Skistöcke mit grossen Tellern (Teleskop von Vorteil) *
  • Digitales Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS) mit vollen Batterien *
  • Lawinenschaufel *
  • Lawinensonde *
  • Steigeisen (angepasst und mit Antisnow!) *
  • Rucksack
  • Übliche warme Schneeschuhtouren Bekleidung (Mehrschichtenprinzip)
  • Wetterschutz Jacke (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Wetterschutz Hose (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Jacke oder Fleece (zB. Softshell Jacke / atmungsaktiv)
  • Warme Primaloft- oder Daunen Jacke
  • Warme Mütze
  • Stirnband / Buff
  • Sonnenhut
  • Warme Handschuhe
  • Thermounterwäsche (zB. Merino Unterwäsche)
  • Skisocken (2 Paar)
  • Reservewäsche (wenig)
  • Toilettenartikel
  • Evtl. persönliche Medikamente
  • Sonnencrème, Lippenschutz
  • Gute Sonnenbrille
  • Skibrille
  • Zwischenverpflegung
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche für Marschtee (wenn möglich Thermos)
  • Stirn- oder Taschenlampe mit vollen Batterien
  • Hüttenschlafsack (Empfehlung: Seide)
  • Ohropax
  • Kleine Apotheke (Heftpflaster, elast. Binde etc.)
  • SAC- oder Alpenvereinsausweis (sofern Mitglied)
  • Halbtax-Abonnement oder GA (sofern vorhanden)
  • Geld für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Evtl. Fotoapparat

Die mit einem Stern* gekennzeichneten Ausrüstungsgegenstände können bei uns gemietet werden.

Tourenski mit Klebefelle und Harscheisen, LVS mit Schaufel und Sonde, Anseilgurt, Steigeisen und Eispickel kannst du bei uns mieten.

Mietpreise: Ski, Steigfelle mit Harscheisen CHF 100.--, LVS, Schaufel, Sonde CHF 40.--, Anseilgurt CHF 15.--,
Steigeisen CHF 20.--, Eispickel CHF 15.--

Bitte bestelle das Mietmaterial gleich bei der Anmeldung oder bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara. Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch

Der Bergführer wird das bestellte Mietmaterial zum Treffpunkt mitbringen. Die Mietkosten können am Ende der Touren, bar dem Bergführer bezahlt werden.

  • Teilnehmer
  • Anforderung ●●
  • Kondition: 6-7 H pro Tag/Etappe
  • Teilnehmer: 4-6
  • Bergführer: Andy Fedier
  • Übernachtung: Etzlihütte
  • Weiterempfehlen
 

Touren

 

Anforderungen

●●

Technisch mittel

Die Tour ist technisch mittel. Das heisst: Das Gelände ist vorwiegend mässig steil mit einigen kurzen, steilen Passagen. Sie beherrschen den Aufstieg im steilen Gelände (sichere Spitzkehren, Umgang und Anwendung von Harscheisen). Bei den Gipfelanstiegen haben wir einfache Passagen im Fels (I-II) und Eis mit Eispickel und Steigeisen zu bewältigen. Die Skier müssen teilweise auf dem Rucksack getragen werden. Wir er-warten Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Für die Abfahrt in teilweise mittelschwierigem Gelände und auf Gletschern ist eine sichere Fahrweise in allen Schneearten Voraussetzung. Die Tour erfordert etwas alpintechnische Erfahrung. Kondition für Aufstiege bis 1300 Höhenmeter und ca. 4 Stunden sowie Tagestouren bis 6 Stunden ist Voraussetzung.